Hertha

Hertha

Wenn man in Berlin wohnt, ist man auch irgendwie Herthafan, das war zumindest die letzten Jahrzehnte immer so. Seit dem klanglosen Ausscheiden der Hertha aus der 1.Bundesliga fragen sich allerdings nun viele Berliner, was passiert mit Berlin, dem Fußball und natürlich im WM Stadion?

Fakt ist, das Berlin sich einen neuen Trainer geleistet, nach dem Funkel mehr oder weniger gehen mußte.

Marcus Babbel soll nun das Ruder in die Hand nehmen und Hertha in die 1. Liga zurückführen.

Marcus Babbel kennt jeder durch seine Spielerkarriere beim FC. Bayern. Als Trainer hat er zuletzt für Stuttgart gearbeiter und viele sind skeptisch, ob er dieser Mamut Aufgabe gewachsen ist.

Für das tolle WM Stadion ist es auf jeden Fall ein Trauerspiel. Feichsen jetzt schon einige Zweitligaclubs mit den Sprüchen „ENDLICH MAL IM WM STADIUM SPIELEN“ fragen sich viele Hertha Anhänger immer noch, wie dieser Abstieg passieren konnte. Viele begründen diesen Abstieg mit dem Weggang von Rangnick, das damit so die Meinung vieler Fans auch der Geist und absolute Siegeswille verloren gegangen sei. Verantwortliche und Experten widersprechen dieser Aussage deutlich. Spieler haben einen Vertrag, ein Gehalt und die Verpflichtung Ihre Leistung zu bringen unabhängig ob ein Trainer Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht oder nicht. Das dies nicht immer so zutreffend ist, und oft die Psychologische und mentale Einstellung des Teams ausschlaggebend sein kann für eine personelle Entscheidung, zeigen internationale Beispiele immer wieder.

Im Fall Hertha bleibt abzuwarten, ob Babbel die Wende schaffen kann und für welche Neuverpflichtungen er sich entscheidet. Auch wird entscheidend sein, ob Babbel taktisch und von der Erfahrung her dieser Aufgaben gewachsen. In der zweiten Liga kämpfen alle Clubs um einen Aufstieg und nicht nur um die Meisterschaft.

Ein Trikot für die neue Saison werde ich mir aber auf jedenfall kaufen, ist doch klar….

Einmal Hertha, immer Hertha!

Advertisements